Termine


200 Jahre Karl Marx

Karl Marx wurde vor 200 Jahren am 5.5.1818 geboren. In Linz finden dazu eine ganze Reihe von Veranstaltungen statt, alles Nähere und Wissenswerte ist auf einer dafür eingerichteten Homepage zu finden!

Nach oben


Das Theaterstück "Der Fall Gruber" von Thomas Baum über den im KZ Gusen ermordeten Priester und NS-Gegner Johann Gruber (verkörpert durch Franz Froschauer) wird heuer auf einer Tournee in ganz Oberösterreich gezeigt. Alle Termine im sind im Internet zu finden!

Nach oben


In Linz findet eine Reihe wertvoller Veranstaltungen und Aktivitäten zum Gedenkjahr- und Erinnerungsjahr 2018 (1918 - 1938 - 1968) statt. Siehe dazu die PDF Gedenkjahr

Nach oben


Am Dienstag, dem 26. Juni, findet in Linz ein Sternmarsch für ein soziales Österreich statt, der sich vor allem gegen die Zwangsfusionierung der Sozialversicherungen und die Auflösung der AUVA richtet. Treffpunkte sind um 13.00 Uhr vor dem Hauptbahnhof Linz oder um 13.30 Uhr auf dem Hessenplatz. Organisiert wird der Sternmarsch vom ÖGB sowie den sowie den Gewerkschaften GPA-djp und vida. Näheres im Internet!

Nach oben


Am Mittwoch, den 27. Juni, spricht auf Einladung der SPÖ Steg-St. Magdalena der Datenforensiker Uwe Sailer um 19.00 Uhr im Volkshaus Ferdinand Markl in Linz über "Hass und Hetze im Internet".
 

Nach oben


Welser Initiative gegen Faschismus -
Antifa Sommerfest 2018 - Freitag, 29. Juni,
ab 17h, Black Horse Inn, Wels, Salzburger Str. 53. Wie schon die letzten Jahre auch, feiern wir unser Sommerfest (bei Schönwetter) im Gastgarten des Black Horse. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

Nach oben


Großdemo des ÖGB gegen den 12-Stunden-Tag!

Sie beginnt am Samstag, dem 30. Juni, um 14.00 Uhr vor dem Westbahnhof in Wien - siehe Internet! Der ÖGB-Beschluss für die Großdemo wurde einstimmig gefasst, also auch mit den Stimmen der ÖVP-nahen Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG).
Der rosarote Panther ruft auch auf:

Nach oben


Fixpunkte sind auch 2018 wieder die Open-Air-Filmretrospektive Mauthausen vom 22. bis zum 25. August und das Dialogforum Mauthausen vom 17. bis zum 18. September, das sich diesmal mit dem Thema "Film und Neue Medien" beschäftigt.
Näheres folgt wenn die genauen Programme vorliegen!

Nach oben


Im Ars Electronica Center (AEC) in Linz kann man einen virtuellen Rundgang durch die alte Linzer Synagoge machen. Der Bau ist in der Pogromnacht 1938 von den Nationalsozialisten zerstört worden. Näheres im Internet!

Hier eine Kurzversion des Rundgangs als YouTube-Clip:

Nach oben


Der Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim (Gemeinde Alkoven, Schlossstraße 1) bietet öffentliche Begleitungen an, und zwar jeweils am 1. Sonntag im Monat von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr, der nächste ist am 1.7.2018, der übernächste am 5.8. In dem geführten Rundgang durch die Ausstellung "Wert des Lebens" und die Gedenkstätte werden die wichtigsten Informationen zum Ort vermittelt. Die Kosten dafür betragen drei Euro für SchülerInnen, Lehrlinge und StudentInnen sowie fünf Euro für Erwachsene. Die Ausstellung "Wert des Lebens" sowie die Gedenkstätte und auch die Außenbereiche des Schlosses sind barrierefrei zugänglich. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Begleitung findet bereits ab einer Person statt. Nähere Informationen im Internet.