Termine


Vom Freitag, den 28. Juli, bis Freitag, dem 29. September, veranstaltet "SOS Menschenrechte" unter dem Titel "Rock das Dach" sieben sommerliche Benefiz-Konzerte, jeweils um 20.00 Uhr in verschiedenen Lokalitäten in Linz. Der Eintritt sind freiwillige Spenden, die der dringend notwendigen Sanierung des Flüchtlingswohnhauses in der Linzer Rudolfstraße zugutekommen.
Hier der Flyer:
 

Nach oben


Die Last der Erinnerung - Lesung mit Doron Rabinovici
Die KZ-Gedenkstätte Mauthausen lädt zu dieser Lesung im Rahmen des 9. Dialogforums Mauthausen am Montag, 18. September 2017, 20:00 Uhr in den Wissensturm Linz, Veranstaltungssaal E09, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz.
Um Anmeldung wird gebeten unter info@mauthausen-memorial.org

Rabinovici liest aus seinen Romanen "Andernorts" und "Suche nach M", dazwischen unveröffentlichte Kurzgeschichten.
"Andernorts": Herkunft, Identität, Zugehörigkeit – um und um wirbelt Doron Rabinovici in seinem Roman "Andernorts" die Verhältnisse in einer jüdischen Familie, deckt ihre alten Geheimnisse auf und beobachtet sie bei neuen Heimlichkeiten. Am Ende dieser packend erzählten Geschichte sind alle Gewissheiten beseitigt. Nur eines scheint sicher: Heimat ist jener Ort, wo einem am fremdesten zumute ist.
"Suche nach M": "Halb kriminal, halb surreal" erzählt der Roman die phantastisch-reale Geschichte von Dani Morgenthau und Arieh Scheinowitz, den Söhnen jüdischer Überlebender aus Krakau.
Doron Rabinovici, 1961 in Tel Aviv geboren, in Wien aufgewachsen, ist Schriftsteller und Historiker. Sein Werk umfasst Kurzgeschichten, Romane und wissenschaftliche Beiträge. In Österreich hat er immer wieder prominent Position gegen Rassismus und Antisemitismus bezogen. Für sein Werk wurde er zuletzt mit dem Anton-Wildgans-Preis und dem Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln ausgezeichnet.

Nach oben


Von Freitag, den 22. September, bis Sonntag, den 24. September, beschäftigen sich die 26. Braunauer Zeitgeschichte-Tage im Kulturhaus GUGG in Braunau (Palmstraße 4) mit dem spannenden Thema "Religion und Moderne". Näheres im Internet!

Nach oben


Am Freitag, den 13. Oktober, geben Katja Bielefeld (Klavier) und Ingeborg Aigner (Stimme) um 19.30 Uhr im Salesianersaal in Ried im Innkreis (Konviktstraße 8) den Konzertabend "Die Musik hat mich gerettet" über das Jahrhundertleben der Pianistin Alice Herz-Sommer (1903 - 2014), die das KZ Theresienstadt überlebte.

Siehe auch auf Wikipedia über Herz-Sommer!

Nach oben


Im Ars Electronica Center (AEC) in Linz kann man einen virtuellen Rundgang durch die alte Linzer Synagoge machen. Der Bau ist in der Pogromnacht 1938 von den Nationalsozialisten zerstört worden. Näheres im Internet!

Hier eine Kurzversion des Rundgangs als YouTube-Clip:

Nach oben


Der Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim (Gemeinde Alkoven, Schlossstraße 1) bietet öffentliche Begleitungen an, und zwar jeweils am zweiten Sonntag im Monat von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr, der nächste ist am 10.9.2017. In dem geführten Rundgang durch die Ausstellung "Wert des Lebens" und die Gedenkstätte werden die wichtigsten Informationen zum Ort vermittelt. Die Kosten dafür betragen drei Euro für SchülerInnen, Lehrlinge und StudentInnen sowie fünf Euro für Erwachsene. Die Ausstellung "Wert des Lebens" sowie die Gedenkstätte und auch die Außenbereiche des Schlosses sind barrierefrei zugänglich. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die Begleitung findet bereits ab einer Person statt. Nähere Informationen im Internet.